Hausbesuche & Betreuung | Hausärztin im Westen Dr. Karin Schmid

Hausbesuche & Betreuung

Haus- und Heimbesuche

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst in die Praxis kommen können oder bettlägerig sein, haben Sie die Möglichkeit, sich zu Hause behandeln zu lassen. Bitte geben Sie frühzeitig Bescheid, so dass wir den Hausbesuch einplanen können. Selbstverständlich erfolgen die Hausbesuche auch in Senioren- oder Pflegeheimen.
Achtung: Hausbesuche eignen sich nicht für absolute Notfälle! Bei lebensbedrohlichen Situationen oder Unfällen sollten Sie sofort den Notdienst verständigen!

Allgemeine ambulante Palliativversorgung (AAPV)

Viele unheilbar kranke, sterbende Menschen wünschen sich, ihre letzten Tage im Kreise der Familie zu verbringen.
Aufgabe der ambulanten Palliativversorgung ist es, dies zu ermöglichen.
Sie soll die Lebensqualität und Selbstbestimmung von Palliativpatienten so weit wie möglich erhalten, fördern und verbessern.

Bei der Behandlung steht stets der Wille des Patienten im Mittelpunkt. Zudem wird den körperlichen, psychischen und sozialen Bedürfnissen der Patienten und ihrer nahestehenden Personen entsprochen.

Wissenswertes

Wir beraten und informieren Sie gerne auch zu folgenden Themen:

Häusliche Pflege

Wer bei Krankheit oder nach einem Krankenhausaufenthalt für die häusliche Pflege die Leistungen eines Pflegedienstes in Anspruch nehmen will, um vorübergehend oder auch längerfristig medizinisch versorgt zu werden, bekommt diese Leistungen unter bestimmten Voraussetzungen vom Arzt verordnet.

Auch Ehegatten, Eltern oder Kinder können eine Betreuung übernehmen. Dafür benötigen sie allerdings eine Vollmacht oder müssen als gesetzliche Vertreter/innen bestellt worden sein, um für eine volljährige Person Angelegenheit rechtsverbindlich regeln zu dürfen.

Informationen der Stadt Regensburg zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung finden Sie HIER.

Pflegestufen und Pflegegeld

Seit dem 01.01.2017 gibt es 5 Pflegegrade zur Einstufung der Pflegebedürftigkeit. Zur Ermittlung des Pflegegrades rufen Sie bei Ihrer Krankenkasse an und geben Sie an, dass Sie einen Pflegegrad beantragen möchten. Ein Gutachter kommt dann zu Ihnen nach Hause, um die Pflegebedürftigkeit zu beurteilen. Nach diesem Besuch erhalten Sie den Bescheid der Pflegekasse über den zugewiesenen Pflegegrad.
Wird der Pflegegrad 2 oder höher festgestellt, erhalten Sie Pflegegeld.
Achtung: Pflegebedürftige, die in stationären Einrichtungen wie Senioren- oder Pflegeheimen von professionellen Pflegekräften gepflegt und betreut werden, haben keinen Anspruch auf Pflegegeld.

Hausnotruf

Ein Hausnotrufsystem garantiert Senioren und ihren Angehörigen schnelle Hilfe in Notfällen. Senioren drücken einfach den Knopf des Handsenders und werden dadurch automatisch mit der Notrufzentrale verbunden, die 24 Stunden täglich besetzt ist. Je nach Situation informiert der Mitarbeiter in der Zentrale dann die in einer Liste hinterlegten Verwandten, Bekannten oder einen Rettungsdienst.

Essen auf Rädern

Regelmäßige Mahlzeiten und ein warmes Mittagessen sind im Alter manchmal nur schwer zu erfüllen. Es gibt jedoch die Möglichkeit, sich das Mittagessen direkt nach Hause liefern zu lassen.
Hierbei unterscheidet man zwei Varianten: fertige Mahlzeiten als Tiefkühlprodukte oder die Lieferung einer warmen Mittagsmahlzeit, die direkt gegessen werden kann.

REHA-Antrag (Kur)

Den REHA-Antrag erhalten Sie als Arbeitnehmer bei Ihrer Rentenversicherung. Auf deren Webseiten können Sie sich die verschiedenen Teile des Kurantrags herunterladen. Bitte vereinbaren Sie für das Ausfüllen des ärztlichen Teils des Antrags einen Termin bei uns in der Praxis.
Bei Rentnern übernimmt die Krankenkasse die Kosten der REHA. Auch für die Kostenübernahme vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns, da wir dazu bei Ihrer Kasse ein spezielles Formular anfordern müssen.

Schwerbehindertenausweis

Bitte rufen Sie beim Versorgungsamt in Regensburg an: 0941 7809-00.
Per Post erhalten Sie dann alle erforderlichen Unterlagen.