Erkältung vorbeugen – Die besten Tipps

Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit ist es nicht einfach, Erkältungen zu verhindern. Schuld daran sind häufig schlecht gelüftete Räume, sodass die Schleimhäute der Atemwege austrocknen und anfälliger für Krankheitserreger werden. Aber Sie können einiges tun, um das Infektionsrisiko zu verringern! Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

1. Hände waschen

Um einer Erkältung vorzubeugen, sollten Sie in den Wintermonaten einen besonders großen Wert auf Hygiene legen. Erkältungserreger bleiben auf der Oberfläche von verschiedensten Gegenständen haften: vor allem an Türgriffen, Händen oder Haltegriffen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es ist aber nahezu unmöglich diesen Infektionsquellen komplett aus dem Weg zu gehen.
Aus diesem Grund sollten Sie sich so oft wie möglich die Hände waschen. Durch regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife werden die Erkältungsviren entfernt und die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken verringert. Auch Handdesinfektionsmittel oder Handschuhe helfen dabei!

2. Die richtige Ernährung

Eine gesunde und vielseitige Ernährung stärkt Ihr Immunsystem, sodass Ihr Körper sich auf natürliche Weise selbst schützen kann. Dazu gehören frisches Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte, welche viele Mineralstoffe und Vitamine beinhalten. Aber auch Fleisch und Fisch sollten Sie in ausgewogenen Mengen zu sich nehmen, da sie wichtige Zink-Lieferanten darstellen!
Außerdem sollten Sie viel trinken, damit Ihr Körper die Schleimhäute feucht halten kann. Zwei bis drei Liter am Tag sind ausreichend. Besonders gut eignen sich Ingwer-, Lindenblüten- oder Zitronentee. Sie regen das Immunsystem an und liefern wertvolles Vitamin C.
Auf Alkohol und Zigaretten sollten Sie am Besten ganz verzichten, da sie das Immunsystem schwächen und Ihr Körper damit anfälliger für Erkältungsviren wird.

3. Regelmäßiges Lüften

Im Winter bewirkt die trockene Heizungsluft oft ein Austrocknen der Schleimhäute und die Erkältungsviren haben leichtes Spiel. Durch regelmäßiges Lüften (stündlich für ein paar Minuten) wird die trockene, verbrauchte Luft durch frische, neue Luft ausgetauscht.
Auch eine kleine Schüssel Wasser auf der Heizung kann trockene Luft vorbeugen. Allerdings müssen Sie das Wasser regelmäßig austauschen, da sich sonst Bakterien darin bilden können!

4. Warme Fußbäder

Wer ständig kalte Füße hat, bekommt mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Erkältung. Warme Füße fühlen sich nämlich nicht nur wohlig an, sondern regen auch die Durchblutung im ganzen Körper an – sogar die der Schleimhäute im Rachen- und Halsraum!
Warme Fußbäder, eine Wärmflasche oder kuschelige Socken helfen Ihnen dabei, Ihre Füße warm zu halten.

5. Bewegung

Sie müssen keinen Leistungssport betreiben, um gesund zu bleiben – aber regelmäßige Bewegung (vor allem an der frischen Luft) lässt nicht nur lästige Kilo verschwinden, sondern hält auch Ihren Kreislauf fit.
Sind Sie allerdings schon erkältet, sollten Sie auf Sport verzichten!

Sie können also schon im Vorfeld einiges tun, um Ihr Immunsystem zu stärken. Manchmal lässt sich eine Erkältung allerdings nicht verhindern. Dann kommen Sie am besten zu uns in die Praxis und wir klären in unserem Sofort-Labor ab, wie wir Ihnen helfen können. Die Auswertung dauert nur wenige Minuten und wir können sofort die für Sie richtige Therapie starten, damit Sie schnell wieder gesund werden.

Jetzt Termin vereinbaren!